Montag, 1. September 2008

Expedit

A night with the girls! Ein Abend mit Sophie und Bärbel. Welch eine Freude! Zu allem Glück gingen wir auch noch ins Expedit. Davon schwärmt mir Hans (mein Haarkünstler) bereits seit 2 Jahren vor (immer dann, wenn er an meiner Kochtopffrisur arbeitet).

Das Lokal überzeugt mit Schlichtheit und Charme. Speisekarte gibt es nicht. Die aktuellen Leckereien werden ausschließlich via Schiefertafel kommuniziert und diese wiederum gekonnt von einem Kellner vorgelesen.

Während wir uns an Quitten- und Uhudlersaft und natürlich Prosecco gütlich taten, entschieden wir uns in einem unglaublich chaotischen Prozess für diverse Köstlichkeiten.

Bärbel bekam eine herrliche ligurische Gazpacho (??????), Sophie einen kleinen Antipastiteller (die getrockneten Tomaten waren offensichtlich nicht das ihre) und ich hatte Kürbis mit Ente sowie Linsen mit geräuchertem Mozzarella. Alles hervorragend.

Wir schritten zur Hauptspeise. Steinpilzravioli mit Salbeibutter für mich, Linguine Bolognese (natürlich viel feiner) für Bärbel und Ravioli mit einer Füllung vom geräucherten Mozzarella und Tomatensauce für Sophie. Sophie war nicht so recht von ihrer Speise überzeugt. Bärbel und ich hingegen begeistert. Der zusätzlich bestellte Parmesan dauerte leider eine gefühlte Ewigkeit, wurde dann dafür gleich doppelt serviert.

Dank Bärbel lernte ich dann noch Campari Alkoholfrei kennen. Nennt sich Sanbitter, ist wunderbar rot und schmeckt tatsächlich nach Campari.

Das Expedit wird mich wieder sehen. Vielleicht im Winter. Dann stelle ich es mir drinnen sehr urig vor. Im Sommer sitzt man draußen jedenfalls sehr nett und kann den Parksheriffs beim Strafzettelverteilen zusehen. Hat was meditatives.

Eckdaten
Adresse: Biber- Ecke Wiesingerstraße 6
Telephon: 01/512 33 13 0

1 Kommentar:

fitschi hat gesagt…

Ach Tascherl! Ich finde Deine Blog hinreissend!! Allerdings wird mich das lesen nochmals um meinen Job bringen...don´t ask wie lange ich das heute schon gemacht habe ;-)

It´s great to have u as a friend!

Big hug