Sonntag, 8. Februar 2009

Zitronentarte

Mein Tag wurde weiters (nach Gordon Ramsays Erbsen siehe voriger Post) durch eine zitronengelbe Zitronentarte erhellt. Ich bin ja eine große Aficionada von Zitronentartes (sei es mit Baiser oder ohne). Hofer bietet seit einiger Zeit auch unbehandelte Zitronen und ich habe ganz viele davon gekauft. Welche ein Glück ... das Backen konnte beginnen. Ich bitte sich nicht von dem Photo abschrecken zu lassen. Mein 25 Jahre altes Backrohr hat sich ein wenig verselbstständigt und zusätzlich werden meine Photokünste auch der eingeschränkten Schönheit der Tarte nicht gerecht.


Zitronentarte
Teig
180g Mehl
50g Staubzucker
130g Butter
1 Dotter
1/4 TL Salz
  • Alle Zutaten mit 2 Messern verschneiden und zum Schluss mit den Fingern zerbröseln
  • Teig 2h einkühlen
  • eine Tarteform mit dem Teig auskleiden
  • bei 190°C ca. 20min blind backen
Füllung
2 Zitronen, Saft und geriebene Schale
280g Zucker
1 Ei
1 Dotter
1,5EL Maizena
115g Butter, geschmolzen
  • Ei, Dotter und Zucker gut vermixen
  • restliche Zutaten hinzufügen und gut verrühren
  • auf den Tarteboden gießen
  • bei 165°C ca. 20min. backen
  • dann Temperatur auf 180°C erhöhen und weitere 15min. backen
  • 20min. in Form auskühlen lassen
  • am Besten lauwarm genießen
Anmerkung: Der Zucker in der Zitronencreme kann nach Wunsch auf 250g reduziert werden. Ein zusätzlicher EL Zitronensaft würde der Tarte noch ein wenig mehr Säure verleihen.

Kommentare:

Il re della cucina hat gesagt…

Hallo liebes Tascherl, ich lese Deinen Blog immer und sehr gerne! In den nächsten Tagen werde ich etwas für Dich posten. Bis dahin ein Bussi von Anna - the pink banana

katharina hat gesagt…

ich will so eine guuuute zitronentart bei mir haben incl. dir um sie ganz genuesslich bei einem glas honigtee zu essen.... brb